Stichwort-Übersicht

Kuba

Insgesamt 491 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 115

Alan Gratz: Vor uns das Meer. Drei Jugendliche. Drei Jahrzehnte. Eine Hoffnung (Ab 12 Jahre)

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2020
ISBN 9783446266131, Gebunden, 304 Seiten, 17.00 EUR
[…] Zuhause zu einem Ort der Angst und der Unmenschlichkeit wird, ist es kein Zuhause mehr. Josef ist 11, als er 1939 mit seiner Familie aus Deutschland vor den Nazis fliehen muss. Isabel…

Marcial Gala: Die Kathedrale der Schwarzen. Roman

Cover
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2019
ISBN 9783312011322, Gebunden, 256 Seiten, 22.00 EUR
[…] Symbol sein, über die Stadt und Kuba hinaus, etwas Aufstrebendes in Zeiten, in denen alles verfällt. Geld und freiwillige Mitarbeiter fließen den Erbauern nur so zu, beständig…

Leonardo Padura: Die Durchlässigkeit der Zeit. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2019
ISBN 9783293005426, Gebunden, 448 Seiten, 24.00 EUR
[…] taucht aus dem Nichts auf und bittet Mario Conde, ihm zu helfen: Die Schwarze Madonna wurde gestohlen. Sie ist nicht nur deshalb von unschätzbarem Wert, weil Bobbys Vorfahren sie aus…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 31

Treue und Vernunft

Mord und Ratschlag 19.06.2014 […] Jahre später wird Daniels Sohn Elias, der es in New York zu einem erfolgreichen Künstler gebracht hat, nach Kuba zurückkehren, um die Geschichte des Bildes zu ergründen, das kurz zuvor bei einer Auktion in London wiederaufgetaucht ist. Denn in ihm schwelt der Verdacht, dass sein Vater aus Kuba fliehen musste, weil er an jenem korrupten Beamten Rache genommen hatte, der seine Eltern verraten hatte. Mit […] Mercader hat sich Padura weit über die Grenzen des Krimigenres hinaus begeben, nun sprengt er sie mit diesem überbordenden Buch vollends, das zwar erkennbar für den Weltmarkt geschrieben ist, aber auch in Kuba erscheint. An Bord des Schiffes war, so erzählt es Padura, auch die Familie des zwölfjährigen Daniel Kaminsky, der mit seinem Onkel Joseph am Pier miterlebt, wie die verzweifelten Flüchtlinge mit […] entfaltet Padura in drei Teilen - den Büchern Daniel, Elias und Judith - seine Saga um die Familie Kaminsky, die auch eine Geschichte von Künstlertum, Individualität und Freiheit ist. Zwei Bücher aus dem Kuba von heute rahmen einen historischen Mittelteil ein, der im Amsterdam des 17. Jahrhunderts spielt. Das "Neue Jerusalem" war in seinem Goldenen Zeitalter nicht nur der wohlhabendste, sondern auch der […] Von Thekla Dannenberg

Leseprobe zu Leonardo Padura: Ketzer. Teil 2

Vorgeblättert 06.03.2014 […] zwanzig Jahre in Kuba gelebt, bevor sie 1958 emigriert sind." Irgendeine liebevolle Erinnerung ließ Elias Kaminsky lächeln. "Obwohl er nur zwanzig Jahre in Kuba verbracht hat, sagte er immer: er sei Jude aufgrund seiner Herkunft, Deutsch-Pole von Geburt und durch seine Eltern, rechtmäßiger Bürger der USA und von all dem abgesehen Kubaner. In Wirklichkeit war er nämlich vor allem Kubaner. Von der Partei […] wirklich mochte. Aus diesem Grund fühlte er sich bei der Scheinchenübergabe nicht noch mehr in seinem Stolz verletzt, als er es ohnehin schon war. "Weißt du was, Yoyi? Du bist das netteste Arschloch in Kuba." Yoyi grinste und streichelte das riesige Goldmedaillon auf seinem vorgewölbten Brustkorb. "Erzähl das bloß nicht weiter. Wenn die Leute rauskriegen, dass ich auch nett sein kann, schadet das meinem […] Dulcita aus dem Norden mitgebracht hatte. Dulcita, die verlässliche Exverlobte des Dünnen, noch verlässlicher, seit sie ein Jahr zuvor Witwe geworden war, kam jetzt doppelt so häufig von Miami nach Kuba geflogen und blieb - aus offensichtlichem, wenn auch nicht öffentlich eingestandenem Grund - jedes Mal länger auf der Insel. "Weißt du, wie spät es ist, Alter?", begrüßte ihn der Dünne und setzte seinen […]

Leseprobe zu Leonardo Padura: Ketzer. Teil 3

Vorgeblättert 06.03.2014 […] Rembrandt beglaubigt. Mit Lupe sieht man es besser." Er holte eine Lupe aus der Hemdtasche, und Conde betrachtete nun durch sie das Gemälde. "Und was hat dieser Rembrandt mit Kuba zu tun?" "Das Gemälde hat sich irgendwann mal in Kuba befunden. Später wurde es ins Ausland gebracht, und vor vier Monaten tauchte es in einem Auktionshaus in London auf. Es sollte zum Einstiegspreis von einer Million zweihu […] Jedenfalls ist dieser Christuskopf wohl 1648 in den Besitz der Familie meines Vaters gelangt. Meine Großeltern haben das Bild auf ihrer Flucht vor den Nazis 1939 nach Kuba gebracht. Es war so etwas wie ihre Lebensversicherung. Das Bild blieb in Kuba. Sie nicht. Irgendjemand hat es sich unter den Nagel gerissen. Vor ein paar Monaten hat dann jemand anderer versucht, das Gemälde zu verkaufen. Vielleicht glaubte […] Ihnen Ihr Vater darüber erzählt, wie das Bild nach Kuba gekommen ist?" "Nicht viel. Er wusste nur, dass seine Eltern es auf der St. Louis mitgebracht hatten." "Auf dem berühmten Schiff, das mit den vielen Juden an Bord nach Havanna gekommen ist?" "Genau. Über das Bild selbst hat mir mein Vater dagegen viel erzählt. Über die Person, die es hier in Kuba besaß, allerdings so gut wie nichts." Conde lächelte […]
mehr Artikel