Stichwort-Übersicht

Kriegsfilm

Insgesamt 90 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 4

Elisabeth Bronfen: Hollywoods Kriege. Geschichte einer Heimsuchung

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2013
ISBN 9783100096562, Gebunden, 528 Seiten, 22.99 EUR
[…] Amerikas traumatische Kriegsgeschichte wird am ehesten verständlich, wenn man sie durch die Linse von Filmen erfasst. In den Erzählungen von Schlachten und Feldzügen, von Frontereignissen…

Jan Süselbeck: Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312715, Gebunden, 520 Seiten, 34.90 EUR
[…] Mit ca. 50 Abbildungen. Kriegsdarstellungen handeln von Grausamkeit, von Tätern, Opfern und ihren Gefühlen: Trauer, Empörung, Wut oder Hass. Oft zielen sie darauf ab, bei ihren Rezipienten…

Siegfried Kracauer: Studien zu Massenmedien und Propaganda. Werke in neun Bänden, Band 2.2

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783518583500, Kartoniert, 896 Seiten, 74.00 EUR
[…] Herausgegeben von Christian Fleck und Bernd Stiegler. Unter Mitarbeit von Joachim Heck und Maren Neumann. "Man erfährt nichts vom realen historischen Geschehen, wenn man die politischen…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 8

Spektakel der Sichtbarkeit

Im Kino 06.11.2019 […] Devise eines Regisseurs namens Roland Emmerich, immer schon gewesen, und "Midway", sein erster "traditioneller" moderner Kriegsfilm, macht da keine Ausnahme. Es geht, von Anfang bis Ende, um den Krieg als ein ultimatives Spektakel der Sichtbarkeit. Natürlich ist der Kriegsfilm ohnehin seit jeher ein Genre, das von Überbietungsgesten her gedacht ist, nicht in jedem einzelnen Beitrag, aber in der Tendenz: […] Tendenz: jeder Film soll lauter, krawalliger, brutaler, realistischer sein als alle vorangegangenen. Man sollte meinen, Emmerich und der Kriegsfilm passten perfekt zusammen. Tun sie aber ganz und gar nicht, zumindest nicht in diesem Fall. "Midway" ist eine von Emmerichs schwächsten, leblosesten Arbeiten - vielleicht, weil die historischen Fakten sich in einen Drehbuchdruck verwandeln, der dem eigentlichen […] verbürgt sein, aber sie erscheinen weniger als in einer spezifischen Zeit verwurzelte Subjekte, denn als Automaten, die am laufenden Band Markigkeitsperformances abspulen, die sie sich aus anderen Kriegsfilmen abgeschaut haben; die sogenannten Strategiebesprechungen sind in dieser Hinsicht fast noch penetranter als die Gefechte selbst, die dafür schrecklich gleichförmig ausfallen: wieder und wieder rasen […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Gräbt geheime Verbindungen aus: Vladimir Tomics 'Flotel Europa' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2015 […] visuellen Ebene, allzu viel hinzu zu fügen. Nur selten sind die Bilder nachträglich bearbeitet, durch Zeitlupeneffekte zum Beispiel. Zwei-, dreimal tauchen außerdem zwischengeschnitten Bilder aus einem Kriegsfilm auf, als verschobener Platzhalter für den Krieg in der alten Heimat, der im Leben der Flüchtlinge über Telefonate und Fernsehnachrichten dauerpräsent ist. (Die Fernsehnachrichten sind auch der […] Von Lukas Foerster

Heldenkörper im Gegenlicht

Im Kino 20.03.2014 […] werden, bemerkt man vielleicht erst, wenn ein Film mit diesem impliziten Konsens bricht. Womit nicht gesagt werden soll, dass die vielen anderen, politisch verhältnismäßig komplex argumentierenden Kriegsfilme, die in den USA und anderswo in den letzten Jahren produziert wurden, nicht auf mehr oder weniger eindeutige ideologische Gehalte hin dekonstruiert werden könnten. Aber dafür sind interpretatorische […] hängen. Eine andere leichte Irritation: Ihre Gesichtsbehaarung unterscheidet sich nicht grundsätzlich von der der Taliban-Kämpfer, auf die sie angesetzt sind. Die entscheidende Differenz zu anderen Kriegsfilmen der jüngeren Vergangenheit ist, dass es "Lone Survivor" nicht darum geht, diese Ambivalenzen aufzufalten, sondern darum, sie stillzustellen, in fast schon religiös überformten Bewegungs- und Sc […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky
mehr Artikel