Übersicht

Stichwort "Holocaust-Mahnmal"


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 49



3 Bücher von insgesamt 5

Claus Leggewie/Erik Meyer: 'Ein Ort, an den man gerne geht'. Das Holocaust-Mahnmal und die Geschichtspolitik nach 1989

Cover: Claus Leggewie / Erik Meyer. 'Ein Ort, an den man gerne geht' - Das Holocaust-Mahnmal und die Geschichtspolitik nach 1989. Carl Hanser Verlag, München, 2005.
Carl Hanser Verlag, München 2005
ISBN 9783446205864, Gebunden, 397 Seiten, 23,50 EUR
Wie sollen die Deutschen der Ermordung der europäischen Juden gedenken? Im Mai 2005 wird in Berlin das von Peter Eisenman entworfene Holocaust-Mahnmal der Öffentlichkeit übergeben. Der erbitterte Streit,…

Y. Michal Bodemann: In den Wogen der Erinnerung. Jüdische Existenz in Deutschland

Cover: Y. Michal Bodemann. In den Wogen der Erinnerung - Jüdische Existenz in Deutschland. dtv, München, 2002.
dtv, München 2002
ISBN 9783423308137, Taschenbuch, 224 Seiten, 12,50 EUR
Jüdisches Leben in Deutschland heute - für die einen ein Paradoxon, für andere Zeichen der Hoffnung, für wieder andere schlicht unmöglich. Mit der Frage nach dem Selbstverständnis der Juden in Deutschland…

Heimo Hofmeister: Der Wille zum Krieg oder die Ohnmacht der Politik.

Cover: Heimo Hofmeister. Der Wille zum Krieg oder die Ohnmacht der Politik. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2001.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2001
ISBN 9783525340271, Kartoniert, 160 Seiten, 13,90 EUR
Ein philosphisch-politischer Traktat. Beim Streit um die Entschädigung für NS-Zwangsarbeiter, bei Debatten über Denkmäler, bei der Frage des Umgangs mit den Stasi-Akten - immer geht es auch um Geschichtspolitik,…