Stichwort-Übersicht

Choreografie

Insgesamt 396 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 13

Wolfried Krüger: Pina Bausch. Proben in der Lichtburg

Cover
Nimbus Verlag, Wädenswil 2016
ISBN 9783038500308, Kartoniert, 32 Seiten, 14.80 EUR
[…] Ein ehemaliges Kino in Wuppertal, das den Allerweltsnamen Lichtburg trägt und das heute von außen nicht mehr als Filmtheater erkennbar ist: 
Nichts lässt einen Passanten, der an dem…

KH.W. Steckelings: Pina Bausch backstage. Fotografien

Cover
Nimbus Verlag, Wädenswil 2014
ISBN 9783907142998, Gebunden, 160 Seiten, 39.80 EUR
[…] Mit einem Nachwort von Nora und Stephan Koldehoff. Vor 40 Jahren - zur Spielzeit 1973/74 - übernahm Pina Bausch (1940-2009) die Tanzabteilung der Wuppertaler Bühnen und löste mit ihren…

Andrea Amort: Hanna Berger. Spuren einer Tänzerin im Widerstand

Cover
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2010
ISBN 9783850331883, Gebunden, 183 Seiten, 29.90 EUR
[…] Mit zahlreichen Abbildungen. Hanna Berger zählt aus heutiger Sicht neben Rosalia Chladek und Grete Wiesenthal zu den drei großen österreichischen Tänzerinnen und Choreografinnen der…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 4

Aufzeichnungen über Grenzen und Säume

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2015 […] ähnlichen Zeitverlusten. Hiervon muss Wenders gelernt haben, auch wenn er zwar eine ähnliche Weite der Räume und Langsamkeit der Bewegung hat wie Antonioni, aber nicht die glasklare Präzision der Choreografie und leider auch nicht die Grazie des Moments, die in "L"Avventura" explodiert, als Monica Vitti einen Schlager mitsingt. Bei Wenders stecken die Melancholiker eine Single in den tragbaren Plattenspieler […] romantische Silhouette bieten wie die der Passantin von Baudelaire – und dann doch wieder wie Anstaltskleider aussehen. Dazu dudeln zwei avantgardistische Klarinetten. Yamamoto beobachtet seine Choreografie. Aber dann geschieht etwas, ein rauschhafter Moment. An die Stelle der dudelnden Klarinetten tritt eine grandios barockisierende Elektronik mit treibendem Bass. Wenders geht näher ran und zeigt […] Von Thierry Chervel

Entropie des Firlefanz: Wong Kar-Wais 'The Grandmaster'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2013 […] "die Story war doof, aber die Action wenigstens top!" - ist "The Grandmaster" schlechterdings kaum zu gebrauchen. Wong Kar-Wai hört auch hier nicht auf seine historischen Figuren und versenkt die Choreografien von Großmeister Yuen Woo Ping im Gewitter der Schnitthochfrequenz. Selten einmal, dass einem gegönnt wird, das Spektakel an sich, die Artistik und Athletik der Körper genau zu verfolgen. Fäuste […] Von Thomas Groh

Fantasieambitioniert: Anja Salomonowitz' 'Spanien' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2012 […] ihr Koautor Dimitré Dinev sehr viel wollen: Schwebende Kamerabewegungen, die in einer beeindruckenden Szene neben menschlichen Darstellern auch Insekten als Mitspieler in ihre trotzdem passgenaue Choreografie miteinbeziehen; aber auch anti-naturalistisches Spiel und einen artifiziellen Sprechduktus, angesiedelt irgendwo zwischen ORF-Hauptabendprogramm und dem Burgtheater; weiters sprechende oder sym […] Von Nikolaus Perneczky
mehr Artikel