Stichwort-Übersicht

Jimmy Carter

Insgesamt 35 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 4

Lawrence Wright: Dreizehn Tage im September. Das diplomatische Meisterstück von Camp David

Cover
Theiss Verlag, Darmstadt 2016
ISBN 9783806233810, Gebunden, 415 Seiten, 29.95 EUR
[…] schrien sie sich an, mal wollten sie einfach nur noch gehen. Doch sie blieben: Menachem Begin, der orthodoxe Jude, dessen Eltern im Holocaust umgekommen waren, Anwar el Sadat, der fromme…

Jimmy Carter: Unsere gefährdeten Werte. Amerikas moralische Krise

Cover
Pendo Verlag, München 2006
ISBN 9783866121041, Gebunden, 196 Seiten, 17.90 EUR
[…] Schäfer und Heike Schlatterer. Ein beeindruckendes Plädoyer für den Glauben an die eigenen Werte in einer Zeit des Sinnverlusts. Der 39. Präsident der Vereinigten Staaten und Friedensnobelpreisträger…

Klaus Wiegrefe: Das Zerwürfnis. Helmut Schmidt, Jimmy Carter und die Krise der deutsch-amerikanischen Beziehungen

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783549072509, Gebunden, 524 Seiten, 28.00 EUR
[…] he Partnerschaft, dieses Musterbündnis der Nachkriegszeit, wies bereits Ende der siebziger Jahre tiefe Risse auf. Schon damals, in der Amtszeit von Bundeskanzler Helmut Schmidt und…
mehr Bücher


2 Artikel

Alles Andre ist Firlefanz

Vom Nachttisch geräumt 12.12.2005 […] 39,50 Euro. ISBN 3608936947. Ich verlor die nächste Wahl Jimmy Carter, geboren 1924 in Plains, Georgia, war 1977 bis 1981 Präsident der Vereinigten Staaten der USA. 1982 gründete er das Carter Center, eine unparteiische Nonprofit Einrichtung, die sich um nationale und internationale Konfliktlösungen bemüht. 2002 bekam Jimmy Carter den Friedensnobelpreis "für seine Jahrzehnte langen, unermüdlichen […] unermüdlichen Anstrengungen, friedliche Lösungen für internationale Konflikte zu finden und Demokratie und Menschenrechte und wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu fördern." Jimmy Carter hat 19 Bücher geschrieben: Lebenserinnerungen, politische Essays - der neueste ist gerade erschienen: "Our Endangered Values: America's Moral Crisis" -, einen Roman, aber auch Gedichte. In einem erzählt er in wenigen Zeilen […] erlebt hätte. Meine eigenen Nachbarn warnten mich, ich sei zu weit gegangen, das lang Bewährte zu ändern. Ich verlor die nächste Wahl und gewann nicht einen einzigen Bezirk mit einem Friedhof." Jimmy Carter: "Angesichts der Leere". Gedichte. Übersetzt von Walter Grünzweig und Wolfgang Niehues. Weidle Verlag, Bonn 2005. 120 Seiten, 21 Euro. ISBN 393113587X. Die wie aus tiefer Vergangenheit grüßende […] Von Arno Widmann