Übersicht

Stichwort "Karl Dietrich Bracher"


3 Bücher von insgesamt 5

Eckhard Jesse/Sebastian Liebold: Deutsche Politikwissenschaftler. Von Abendroth bis Zellentin

Cover: Eckhard Jesse (Hg.) / Sebastian Liebold (Hg.). Deutsche Politikwissenschaftler - Von Abendroth bis Zellentin. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2014.
Nomos Verlag, 2014
ISBN 9783832976477, Gebunden, 849 Seiten, 98,00 EUR
Demokratie, Pluralismus, Integration - Thesen der Politikwissenschaft prägen die Kultur der Bundesrepublik Deutschland. Dahinter stehen Namen wie Karl Dietrich Bracher, Ernst Fraenkel oder Helga Haftendorn.…

Ulrike Quadbeck: Karl Dietrich Bracher und die Anfänge der Bonner Politikwissenschaft.

Cover: Ulrike Quadbeck. Karl Dietrich Bracher und die Anfänge der Bonner Politikwissenschaft. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2008.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2008
ISBN 9783832937409, Gebunden, 436 Seiten, 69,00 EUR
Mittlerweile selbst Teil der Zeitgeschichte, aber noch immer aktuell - mit bahnbrechenden Untersuchungen der fünfziger und sechziger Jahre, dem Beharren auf der Unterscheidung zwischen Demokratie und…

Wolfgang Rauscher: Hitler und Mussolini. Macht, Krieg und Terror

Cover: Wolfgang Rauscher. Hitler und Mussolini - Macht, Krieg und Terror. Friedrich Pustet Verlag, Regensburg, 2001.
Friedrich Pustet Verlag, Graz 2001
ISBN 9783791717777, Gebunden, 600 Seiten, 34,77 EUR
Mit 70 Abbildungen. Das Verhältnis der beiden Gewaltherrscher war zunächst jahrelang durch Rivalität gekennzeichnet, wenngleich der Duce für Hitler in vielerlei Hinsicht ein Vorbild darstellte. Die Geschichte…