Perlentaucher-Autor

Eugenijus Alisanka

1 Artikel

Eugenijus Ališanka, geboren am 22. Februar 1960 in Barnaul, Sowjetunion, ist ein litauischer Lyriker, Übersetzer und Essayist. Seit 2003 ist er Chefredakteur und Herausgeber der Vilnius Review, einer Zeitschrift, die zeitgenössische litauische Literatur in englischer Übersetzung veröffentlicht. Ališanka gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Lyriker seines Landes. In Übersetzung sind bisher erschienen: "Die Rückkehr des Dionysos", (übersetzt von Klaus Berthel beim Athena-Verlag 2006); "Exemplum" (2007, übersetzt von Claudia Sinnig im Suhrkamp Verlag 2011); "Baltische Adria" (2010, zusammen mit Aleš Debeljak, übersetzt von Cornelius Hell und Ludwig Hartinger, Edition Tannhäuser)

Die umgekehrte Jacke

Fotolot 04.10.2017 Versuche, die Transzendenz mit negativen Figuren zu beschreiben, gibt es seit dem Mittelalter. Die Negative des Neuropsychologen und Fotografen Hennric Jokeit versuchen wie mit einem Röntgengerät den Stützapparat der Dinge, der Objekte zu erfassen. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass auf seinen Aufnahmen so viele Bauwerke sind, aus denen sich Archiformen herausschälen, die ursprünglichen Strukturen, auf die die Welt sich gründet. Ein Versuch, die Negative zu lesen. Von Eugenijus Alisanka