Werner Schmidli

Werner Schmidli, 1939 in Basel geboren, ist am 14. November 2005 in Basel gestorben. Mit 24 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Es folgten Erzählungen, Romane, Gedichte, Hörspiele, Einakter und Fernsehspiele. Im Cosmos Verlag sind erschienen die Kriminalgeschichten "Schabernack" (2001), die Kriminalromane "Teufel und Beelzebub" (2002) und "Bergfest" (2004) sowie der Roman "Oswalds Kater" (2005). Schmidli wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung und für sein Gesamtwerk mit dem Basler Literaturpreis.

Werner Schmidli: Oswalds Kater. Eine Liebesgeschichte

Cover: Werner Schmidli. Oswalds Kater - Eine Liebesgeschichte. Cosmos Verlag, Muri bei Bern, 2006.
Cosmos Verlag, Muri bei Bern 2006
Oswald, Mitte 60, gesundheitlich angeschlagen, der sich zudem mit dem Altern schwer tut, fährt auf eine griechische Halbinsel, um zu sterben. Aber er schiebt den Entschluss, sich umzubringen, vor sich…