Victor Catala

Caterina Albert i Paradis veröffentlichte alle ihre Werke unter dem männlichen Pseudonym Victor Catala. 1869 in l'Escala, einem Fischerort nahe der französischen Grenze, geboren, schrieb sie bereits als junges Mädchen Lieder und Gedichte; ihr erstes Buch "El cant dels mesos" (Das Lied der Monate) erschien 1901. Sie gehörte zu den wichtigsten Autoren ihres Landes. Die spätere Unterdrückung der katalanischen Sprache durch Franco ließ die Autorin vollständig verstummen; sie verließ ihren Geburtsort zeit ihres Lebens kaum und verbrachte gegen Ende lange Jahre im Bett. Ihr Buch "Solitud" ist das erste Werk der modernen katalanischen Literatur, in dem weibliche Identität von einer weiblichen Autorin thematisiert wird. Albert i Paradis starb 1966.

Victor Catala: Solitud. Roman

Cover: Victor Catala. Solitud - Roman. SchirmerGraf Verlag, München, 2007.
SchirmerGraf Verlag, München 2007
Aus dem Katalanischen von Petra Zickmann. Mit einem Nachwort von Jordi Punti. Caterina Albert i Paradis, die nur unter männlichem Pseudonym veröffentlichen durfte, schuf noch vor Federico Garcia Lorca…