Teju Cole

Teju Cole, geboren 1975 als Sohn nigerianischer Eltern in Kalamazoo, Michigan, USA, wuchs in Nigeria auf und kam als 17-Jähriger zurück in die USA. Er ist als Kunsthistoriker, Schriftsteller und Fotograf tätig und hat eine Stelle als Distinguished Writer in Residence am Bard College inne. Teju Cole lebt in Brooklyn, New York.

Teju Cole: Vertraute Dinge, fremde Dinge. Essays

Cover: Teju Cole. Vertraute Dinge, fremde Dinge - Essays. Hanser Berlin, Berlin, 2016.
Hanser Berlin, Berlin 2016
Aus dem Englischen von Uda Strätling. Teju Cole betrachtet Kunst, wie er die Welt betrachtet: mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der zunächst beobachtet, beschreibt, das Offensichtliche…

Teju Cole: Jeder Tag gehört dem Dieb.

Cover: Teju Cole. Jeder Tag gehört dem Dieb. Hanser Berlin, Berlin, 2015.
Hanser Berlin, Berlin 2015
Aus dem Amerikanischen von Christine Richter-Nilsson. Ein junger Mann kehrt nach einigen Jahren in Amerika heim nach Lagos in Nigeria, an den Ort seiner Kindheit, den er vor vielen Jahren verlassen hat.…

Teju Cole: Open City. Roman

Cover: Teju Cole. Open City - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Aus dem Amerikanischen von Christine Richter-Nilsson. Julius, ein junger Psychiater, durchstreift die Straßen Manhattans, allein und ohne Ziel, stundenlang. Die Bewegung ist ein Ausgleich zur Arbeit,…