Susanne Phillipps

Susanne Phillipps, geb. 1968, studierte Japanologie und Linguistik/Semiotik in Frankfurt (Main) und Berlin. 1995 M.A.; 1995-1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ostasiatischen Seminar an der Freien Universität Berlin (Japanologie); 2000 Promotion. Seit August 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Japanologie der Universität Trier in einem DFG-Projekt zu Literatur, Medien und Populärkultur Japans.

Susanne Phillipps: Tezuka Osamu

Cover
Iudicium Verlag, München 2000
ISBN 9783891298107, Broschiert, 433 Seiten, 35.79 EUR
Mit zahlreichen Abbildungen. Tezuka Osamu (1928-1989) schuf ein eigenes Universum an Figuren, eine Ansammlung typischer Erzählmuster und ein Repertoire ihm eigener graphischer Umsetzungen, die im Lauf…