Sonder Ines

Ines Sonder, geboren 1964 in Chemnitz, studierte Kunstgeschichte und Hebraistik/Israelwissenschaften an der HU Berlin. Seit 2005 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Moses Mendelssohn Zentrum. 2012–2013 Gastprofessur in Israel Studies im Verbundprojekt Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg am Moses Mendelssohn Zentrum.

Karin Bürger/Sonder Ines/Ursula Wallmeier: Soncino - Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte

Cover: Karin Bürger (Hg.) / Sonder Ines (Hg.) / Ursula Wallmeier (Hg.). Soncino - Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches - Ein Beitrag zur Kulturgeschichte. Walter de Gruyter Verlag, München, 2014.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2014
Im Mai 1924 wurde in Berlin die Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches gegründet. Benannt nach der jüdischen Druckerfamilie Soncino des 15. und 16. Jahrhunderts in Italien, hatte sich diese…