Buchautor

Sonder Ines

Ines Sonder, geboren 1964 in Chemnitz, studierte Kunstgeschichte und Hebraistik/Israelwissenschaften an der HU Berlin. Seit 2005 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Moses Mendelssohn Zentrum. 2012–2013 Gastprofessur in Israel Studies im Verbundprojekt Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg am Moses Mendelssohn Zentrum.

Karin Bürger (Hg.) / Sonder Ines (Hg.) / Ursula Wallmeier (Hg.): Soncino - Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783110339208, Gebunden, 248 Seiten, 99.95 EUR
Im Mai 1924 wurde in Berlin die Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches gegründet. Benannt nach der jüdischen Druckerfamilie Soncino des 15. und 16. Jahrhunderts in Italien, hatte sich diese…