Salvatore Quasimodo

Salvatore Quasimodo, 1901 in Modica auf Sizilien geboren, studierte zunächst am Polytechnikum in Rom und arbeitete als Bauingenieur, wobei er früh anfing, Gedichte zu veröffentlichen. Nach einem weiteren Studium der Altphilologie arbeitete er als Kritker und Übersetzer von römischen Dichtern wie Catull, Ovid und Vergil. 1940 wurde er zum Professor für Literatur an die Universität Mailand. 1959 erhielt Salvatore Quasimodo den Literatunobelpreis. Er starb 1968 in Neapel.

Salvatore Quasimodo: Salvatore Quasimodo: Gedichte 1920-1965. Italienisch - Deutsch

Cover: Salvatore Quasimodo. Salvatore Quasimodo: Gedichte 1920-1965 - Italienisch - Deutsch. Dieterichsche Verlagsbuchhandlung, Mainz, 2010.
Dieterichsche Verlagsbuchhandlung, Mainz 2010
Aus dem Italienischen von Christoph Ferber. Das poetische Werk von Salvatore Quasimodo, der 1959 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde, ist von zentraler Bedeutung für die italienische Dichtkunst…