Sabine Mecking

Sabine Mecking, geboren 1967 in Isselburg, studierte öffentliche Verwaltung, Geschichte, Mathematik, Sportwissenschaft und Erziehungswissenschaften in Gelsenkirchen und Münster. Seit 2000 ist sie wissenschaftliche Referentin am Westfälischen Institut für Regionalgeschichte in Münster.

Sabine Mecking/Andreas Wirsching: Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Systemstabilisierende Dimensionen kommunaler Herrschaft

Cover: Sabine Mecking (Hg.) / Andreas Wirsching (Hg.). Stadtverwaltung im Nationalsozialismus - Systemstabilisierende Dimensionen kommunaler Herrschaft. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2005.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
Neben der Polizei, der Wehrmacht, dem Parteiapparat und zahlreichen Sonderbehörden bildete die städtische Verwaltung einen integralen Bestandteil des nationalsozialistischen Herrschafts- und Terrorsystems.…