Ruth Gay

Ruth Gay lebt heute, nach Jahren journalistischer Arbeit und der Archiv- und Forschungstätigkeit, mit ihrem Mann Peter Gay in New York und Hamden. Sie veröffentlichte unter anderem "Jews in America. A Short History" (1965) und "Geschichte der Juden in Deutschland. Von der Römerzeit bis zum Zweiten Weltkrieg" (1993). Ihr Buch "Unfinished People" wurde mit dem National Jewish Book Award ausgezeichnet.

Ruth Gay: Narrele, was lachst du?. Ostjuden in Amerika

Cover: Ruth Gay. Narrele, was lachst du? - Ostjuden in Amerika. Siedler Verlag, München, 2001.
Siedler Verlag, Berlin 2001
Aus dem Englischen von Christian Wiese. Für ihr neues Buch hat die Historikerin Ruth Gay ein Thema ihres eigenen Lebens gewählt: Sie wurde 1922 als Kind ostjüdischer Einwanderer in New York geboren. Ruth…

Ruth Gay: Das Undenkbare tun. Juden in Deutschland nach 1945

C. H. Beck Verlag, München 2001
Aus dem Englischen von Georgia Hanenberg. Mit 28 Abbildungen. Ruth Gay bietet einen Überblick über die Entstehung einer neuen jüdischen Welt in Deutschland nach 1945. Im Mittelpunkt stehen das jüdische…