Rolf Lyssy

Rolf Lyssy ist 1936 in Zürich geboren und aufgewachsen. Erste Anerkennung als Regisseur und Autor fand er 1975 mit "Konfrontation", der Geschichte des Attentates auf den NSDAP-Ortsgruppenleiter Wilhelm Gustloff in Davos. Nach "Die Schweizermacher" (1978), der zum größten Publikumserfolg des Schweizer Kinoschaffens wurde, folgten u.a. "Teddy Bär" (1983) und "Leo Sonnyboy" (1989). Lyssy hat neben seinen Filmen verschiedene Theaterstücke inszeniert und Dokumentarfilme gedreht. Rolf Lyssy hat einen Sohn und lebt in Zürich.

Rolf Lyssy: Swiss Paradise. Ein autobiografischer Bericht

Cover: Rolf Lyssy. Swiss Paradise - Ein autobiografischer Bericht. Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich, 2001.
Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich 2001
Intensiv setzt sich Rolf Lyssy mit seiner jüdischen Herkunft, seiner Arbeit und seiner Art, die Welt zu sehen, auseinander. Es wird ein Prozess autobiografischer Selbstbestimmung, der durch den Terror…