Rolf Keller

Rolf Keller, geboren 1956, ist seit 2004 Abteilungsleiter in der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle. Er war von 1985 bis 2004 Referent bei der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, von 1999 bis 2004 Vertreter des Landes Niedersachsen im deutschrussischen Forschungsprojekt "Sowjetische Kriegsgefangene" und von 2000 bis 2007 Leiter des Recherche- und Ausstellungsprojektes "Kriegsgefangenenlager" im Rahmen der Neukonzeption der Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Rolf Keller: Sowjetische Kriegsgefangene im Deutschen Reich. Behandlung und Arbeitseinsatz zwischen Vernichtungspolitik und kriegswirtschaftlichen Zwängen

Cover: Rolf Keller. Sowjetische Kriegsgefangene im Deutschen Reich - Behandlung und Arbeitseinsatz zwischen Vernichtungspolitik und kriegswirtschaftlichen Zwängen. Wallstein Verlag, Göttingen, 2012.
Wallstein Verlag, Göttingen 2012
Zwischen 1941 und 1945 kamen in deutschem Gewahrsam mindestens 2,6 Millionen sowjetische Kriegsgefangene ums Leben. Unter Missachtung von Völkerrecht und Genfer Konvention starben die Kriegsgefangenen…