Roland Koch

Roland Koch, geboren 1958 in Frankfurt am Main, ist seit 1999 Ministerpräsident von Hessen. Aufgewachsen in Eschborn lebt er noch heute dort mit seiner Ehefrau Anke und den beiden Söhnen Dirk und Peter. Auf Abitur und Grundwehrdienst folgten ein Jura-Studium und die Niederlassung als selbständiger Rechtsanwalt. Spezialisiert auf Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht übte er diesen Beruf bis 1999 aus. Seit 1998 ist er Landesvorsitzender der CDU Hessen. Jeweils direkt gewählt gehört Roland Koch seit 1987 als Abgeordneter dem Hessischen Landtag an. 1990/91 und 1993-99 war er Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion.

Roland Koch: Heinrich von Brentano. Ein Wegbereiter der europäischen Integration

Cover: Roland Koch (Hg.). Heinrich von Brentano - Ein Wegbereiter der europäischen Integration. Oldenbourg Verlag, München, 2004.
Oldenbourg Verlag, München 2004
Heinrich von Brentano zählte zu den prominentesten Köpfen der Bonner Nachkriegsdemokratie. Der Mitbegründer der hessischen CDU wirkte maßgeblich an der Hessischen Verfassung von 1946 und dem Grundgesetz…