Robert Spruytenburg

Robert Spruytenburg, geboren 1949 in Amsterdam, ist promovierter Chemieingenieur (ETH Zürich) und in der Baseler chemischen Industrie tätig. Er interessierte sich früh für musikalische Formen und Strukturen und wurde während der Studienzeit in seinem Musikverständnis entscheidend durch die Schriften von Charles Rosen geprägt (The Classical Style, 1971). 1988 lernte er Walter Levin, den Primarius des LaSalle-Quartetts, kennen und nahm seitdem regelmäßig als Hörer an dessen Kammermusik-Kursen teil. Seit 2003 hat er sich intensiv mit dem Archiv des LaSalle-Quartetts in der Paul Sacher Stiftung in Basel befasst. Er hat bei Radio Suisse Romande mehrfach an Sendungen mit Schallplattenvergleichen teilgenommen und dort auch zwei eigene, fünfteilige Sendungen veranstaltet: "Le tempo dans la musique de Beethoven" (2006) und "Les surprises et folies de Papa Haydn" (2009).

Robert Spruytenburg: Das LaSalle-Quartett. Gespräche mit Walter Levin

Cover: Robert Spruytenburg. Das LaSalle-Quartett - Gespräche mit Walter Levin. Edition Text und Kritik, Frankfurt am Main, 2011.
Edition Text und Kritik, München 2011
Mit 48 Abbildungen und 1 CD. Das LaSalle-Quartett wurde 1947 an der Juilliard School in New York gegründet und hat bis 1987 konzertiert. Seit seiner Gründung hat es sich durch seinen Einsatz für die Musik…