Richard M. Weiner

Richard M. Weiner, in Czernowitz geboren, ist Professor für Theoretische Physik und lebt in Marburg und Paris. 1969 gelang dem Atomwissenschaftler die Flucht aus Rumänien in den Westen. Dort arbeitete er zunächst am Europäischen Zentrum für Kernforschung (CERN) und dann vor allem an der Universität Marburg. 1977 wurde er zum Mitglied der Academy of Science of New York ernannt. Seit 1995 forscht Weiner am Laboratoire de Physique Theorique in der Universite Paris-Sud.

Richard M. Weiner: Das Miniatom-Projekt. Ein Wissenschafts- und Kriminalroman

Cover: Richard M. Weiner. Das Miniatom-Projekt - Ein Wissenschafts- und Kriminalroman. LiteraturWissenschaft.de, Marburg, 2007.
LiteraturWissenschaft.de, Marburg 2007
Der Physiker Trevor McCallum entdeckt, wie man durch Änderung einer Naturkonstante Atome und Lebewesen miniaturisieren kann. Damit könnten die Energie- und Rohstoffprobleme der Menschheit gelöst werden.…