Rene Halkett

Rene Halkett wurde 1900 als Albrecht Georg Friedrich Freiherr von Fritsch in Weimar geboren. 1921 kam er zum Bauhaus in Weimar. Später spielte er Theater unter dem Namen George Rene Halkett (später nur noch Rene Halkett). 1936 geht Halkett nach England, intensive künstlerische Betätigung in Dartington Hall, 1939 erscheint sein Buch "The Dear Monster". 1945/47 arbeitete Halkett als Übersetzer bei den Kriegsverbrecherprozessen in Nürnberg. Halkett starb 1967 in Camelford/Cornwall.

Rene Halkett: Der liebe Unhold. Autobiografisches Zeitporträt von 1900 bis 1939

Cover: Rene Halkett. Der liebe Unhold - Autobiografisches Zeitporträt von 1900 bis 1939. Edition Memoria, Köln, 2011.
Edition Memoria, Köln 2011
Aus dem Englischen von Ursula C. Klimmer. Mit einem Vorwort von Diethart Kerbs. Über siebzig Jahre nach der englischen Erstveröffentlichung erscheint das Buch "The Dear Monster" des deutschen Emigranten…