Piotr Silaev

Piotr Silaev (DJ Stalingrad), geboren 1985 in Moskau, war an etlichen militanten antifaschistischen Aktionen in Moskau beteiligt. 2008 reiste er unter Verhaftungsandrohung nach Griechenland, wo er unter Pseudonym "Exodus" schrieb. 2010 war er erneut gezwungen, Russland zu verlassen, da er im Zusammenhang mit der Organisation von Aktionen in Chimki auf der landesweiten Fahndungsliste landete. Gegenwärtig lebt er in Spanien, Auslieferungsanträge wurden bislang abgelehnt.

Piotr Silaev: Exodus.

Cover: Piotr Silaev. Exodus. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2013.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2013
Aus dem Russischen von Friederike Meltendorf. Exodus ist der authentische Entwicklungsroman eines Aussteigers vom Rand der Gesellschaft. Allgegenwärtiges Elend, absolute Perspektivlosigkeit und Wut prägen…