Pierre Assouline

Pierre Assouline wurde 1953 in Casablanca geboren. Er entstammt einer sephardischen Familie. Assouline ist Redaktionschef der Zeitschrift "Lire". Er schrieb Biografien, z.B. über Georges Simenon, Jean Jardin, Herge, Gaston Gallimard, Daniel-Henry Kahnweiler, und Dokumentationen z.B. über Lourdes und "Le dernier des Camondo" über eine legendäre sephardische Bankiersdynastie.

Pierre Assouline: Lutetias Geheimnisse. Roman

Cover: Pierre Assouline. Lutetias Geheimnisse - Roman. Karl Blessing Verlag, München, 2006.
Karl Blessing Verlag, München 2006
In den dreißiger Jahren ist das Palasthotel Lutetia nicht nur eine Drehscheibe wahrer und eingebildeter Snobs, sondern auch Treffpunkt der deutschen Exilanten. Hier kündigen sich große politische Veränderungen…

Pierre Assouline: Henri Cartier-Bresson. Das Auge des Jahrhunderts

Cover: Pierre Assouline. Henri Cartier-Bresson - Das Auge des Jahrhunderts. Steidl Verlag, Göttingen, 2003.
Steidl Verlag, Göttingen 2003
Aus dem Französischen von Holger Fock, Sabine Müller und Jürgen Schröder. Mit zahlreichen Fotos auf Tafeln. Henri Cartier-Bresson, geboren 1908, wollte eigentlich Maler werden. Er wurde einer der berühmtesten…