Oskar Morgenstern

Oskar Morgenstern (1902 ? 1977) war von 1930 bis 1938 Direktor des Österreichischen Instituts für Konjunkturforschung in Wien. Nach seiner Emigration lehrte er von 1938 bis 1970 an der Princeton University und dann bis 1976 an der New York University. Morgensterns Forschungsschwerpunkte lagen auf der Methodologie und der Rationalität von Wirtschaftsprognosen; als Berater war er für mehrere amerikanische Regierungsstellen tätig.

Oskar Morgenstern/John von Neumann: Theory of Games and Economic Behavior.

Cover: Oskar Morgenstern / John von Neumann. Theory of Games and Economic Behavior. Verlag Wirtschaft und Finanzen, Düsseldorf, 2001.
Verlag Wirtschaft und Finanzen, Düsseldorf 2001
Druck in zwei Farben auf chlorfrei gebleichtes, alterungsbeständiges Werkdruckpapier. Ziegenvollederband mit Ledertitelschildchen, Echtgoldprägungen, Kopffarbschnitt, Fadenheftung; Buchformat: 16 x 23,7…