Buchautor

Nikolaj Gogol

Stichwort: Hund
Nikolaj Gogol wurde am 1.4.1809 als Sohn eines ukrainischen Gutsbesitzers geboren und starb am 4.3.1852 in Moskau. Mit seinen satirisch-grotesken, teils phantastischen Dramen, Erzählungen und Romanen gehört er zu den wichtigsten Autoren des 19. Jahrhunderts. 1828 ging er nach Sankt Petersburg, wo er beim Versuch, eine Professur an der dortigen Universität zu erhalten, scheiterte. Schließlich erhielt er eine Anstellung im Staatsdienst. 1831 machte er die Bekanntschaft von Puschkin. In den vierziger Jahren stürzte seine Gläubigkeit den Schriftsteller in eine schwere schöpferische Krise. 1843 unternahm Gogol eine Pilgerreise nach Jerusalem. Bei seiner Rückkehr geriet er unter den Einfluss eines fanatischen Priesters, der ihn davon überzeugte, dass sein Erzählwerk sündhaft sei. Daraufhin zerstörte Gogol 1845 in einem Anfall religiösen Wahns ein Manuskript.
Stichwort: Hund - 1 Buch

Nikolaj Gogol: Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen. Novelle

Friedenauer Presse, Berlin 2009
ISBN 9783932109584, Broschiert, 80 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Russischen von Peter Urban. Mit Zeichnungen von Horst Hussel. Am 20. März alten Stils, nach neuem Kalender am 1. April, jährt sich der Geburtstag des "größten russischen Schriftstellers" zum 200.…