Natsuki Ikezawa

Natsuki Ikezawa, geboren 1945 in Hokkaido als Sohn des Schriftstellers Fukunaga Takehiko, gehört heute zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren Japans. Nach abgebrochenem naturwissenschaftlichem Studium lebte er mehrere Jahre in Griechenland und trat nach seiner Rückkehr in die Heimat zunächst als Lyriker und Übersetzer in Erscheinung. Seit Mitte der 80er Jahre entstanden mehrere Romane, dazu zahlreiche Erzählungen (u. a. "Still life", Akutagawa-Preis) und Essays (u. a. "Ende mit Freuden", Yomiuri-Preis).

Natsuki Ikezawa: Aufstieg und Fall des Macias Guili. Roman

Cover: Natsuki Ikezawa. Aufstieg und Fall des Macias Guili - Roman. edition q im Quintessenz Verlag, Berlin, 2002.
edition q im Quintessenz Verlag, Berlin 2002
Aus dem Japanischen von Otto Putz. Im Zentrum dieses 1993 veröffentlichten Buches steht Präsident Macias Guili - aus kleinen Verhältnissen stammend, in Japan aufgewachsen, danach zum autokratischen Herscher…