Martin Schouten

Martin Schouten, geboren 1938 in Apeldoorn, Niederlande, studierte Soziologie in Amsterdam. Seit 1965 ist er als Journalist und als freier Schriftsteller tätig. Schouten hat mehrere Romane und Theaterstücke veröffentlicht. Als Mitglied der Marinus-van-der-Lubbe-Stiftung war er beteiligt an der Errichtung von drei Gedenksteinen in Leiden, Berlin und Leipzig.

Martin Schouten: Marinus van der Lubbe. Eine Biografie

Neue Kritik Verlag, Frankfurt am Main 1999
Der 24jährige Holländer Marinus van der Lubbe wurde am 27.2.1933 im brennenden Berliner Reichstag verhaftet. Bis zu seiner Hinrichtung im Januar 1934 beteuerte er, das Feuer allein gelegt zu haben, doch…