Buchautor

Manfred Koch

Manfred Koch, geboren 1955, ist Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel und freier Mitarbeiter im Feuilleton der "Neuen Zürcher Zeitung".

Manfred Koch: Faulheit. Eine schwierige Disziplin. Essays

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2012
ISBN 9783866741690, Gebunden, 157 Seiten, 19.80 EUR
Nahezu alle Ursprungsmythen der Menschheit entwerfen den Menschen als Kulturwesen. Schon in den Paradiesphantasien leistete er Arbeit, wenn auch im Einklang mit seiner Natur. Noch war ihm die Unterscheidung…

Manfred Koch: Weimaraner Weltbewohner. Zur Genese von Goethes Begriff 'Weltliteratur'

Cover
Max Niemeyer Verlag, Tübingen 2002
ISBN 9783484630291, Gebunden, 285 Seiten, 46.00 EUR
Goethes Begriff "Weltliteratur", den er 1827 in seiner Zeitschrift "Über Kunst und Altertum" in Umlauf brachte, weist drei Dimensionen auf: historische Diagnose, moralischer Appell und klassizistische…

Manfred Koch (Hg.) / Angelika Overath (Hg.): Schlaflos: das Buch der hellen Nächte. Ein literarisches Notturno für Schlafsuchende und Wache

Cover
Libelle Verlag, Lengwil 2002
ISBN 9783909081479, Gebunden, 316 Seiten, 24.00 EUR
Es geht ein Riss durch die Menschheit, der trennt die Schlaflosen von den ruhevollen Schläfern. Unsere Anthologie umkreist den Kontinent der Schlaflosen und sucht ihre Leuchtfeuer aus Jahrhunderten. Von…

Manfred Koch / Angelika Overath (Hg.): Schlimme Ehen. Ein Hochzeitsbuch

Cover
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783821847108, Gebunden, 332 Seiten, 24.54 EUR
Die Herausgeber zitieren die Bibel und Robert Gernhardt, Grimms Märchen und Gerichtsakten, Ovid und Marie-Luise Scherer, Briefe, Tagebücher und Romane. Der Gebrauchswert eines solchen Expeditionsführers…