Malika Oufkir

Malika Oufkir, geboren 1953 als Tochter eines Generals in Marokko, wurde mit fünf Jahren als Spielkameradin für die Tochter von König Mohammed V. adoptiert. Mit 16 Jahren kehrte sie zu ihrer Familie zurück, wird aber gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren fünf Geschwistern verhaftet, nachdem ihr Vater einen Putsch auf König Hassan II verübte und hingerichtet wurde. Nach fast zwanzigjähriger Gefangenschaft konnte sie mit Teilen ihrer Familie fliehen und lebt seit 1996 in Paris.