Lothar Bisky

Lothar Bisky, geboren 1941, wuchs als Flüchtlingskind in Schleswig-Holstein auf. Ende der fünfziger Jahre ging er in die DDR und studierte in Leipzig Kulturwissenschaften. Nach der Promotion widmete er sich der Jugendforschung und kam 1980 als Professor an dei Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. Als die Mauer fiel, war er Rektor der Filmhochschule Babelsberg. Nach der Wende wurde er Präsidiumsmitglied der PDS und übernahm 1993 schließlich den Vorsitz der Partei.

Lothar Bisky: So viele Träume. Mein Leben

Cover: Lothar Bisky. So viele Träume - Mein Leben. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin, 2005.
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2005
Mit achtzehn Jahren, 1959, beschließt Lothar Bisky, dem Westen den Rücken zu kehren und sein Glück in der DDR zu suchen. Als Flüchtlingskind aus Hinterpommern fühlt er sich in Westdeutschland oft gedemütigt…