Lisa Tetzner

Lisa Tetzner, geboren 1894 in Zittau, war in Thüringen, Schwaben und im Rheinland als Märchenerzählerin unterwegs. Ab 1927 arbeitete sie als Verantwortliche für Kindersendungen beim Berliner Rundfunk. 1933 folgte sie ihrem Mann Kurt Kläber (bekannt unter dem Pseudonym Kurt Held) ins Schweizer Exil. In Carona bei Lugano lebte die Schriftstellerin bis zu ihrem Tod im Jahr 1963.

Hannes Binder/Lisa Tetzner: Die schwarzen Brüder. Erlebnisse und Abenteuer eines kleinen Tessiners. (Ab 12 Jahre)

Cover: Hannes Binder / Lisa Tetzner. Die schwarzen Brüder - Erlebnisse und Abenteuer eines kleinen Tessiners. (Ab 12 Jahre). Sauerländer Verlag, Düsseldorf, 2002.
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2002
Aus Not verkauften bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts arme Tessiner Bergbauern ihre Kinder als Kaminfegerbuben nach Mailand. Die Kinder mußten als lebende Besen durch die finsteren Kamine klettern…