Laszlo Földenyi

Laszlo F. Földenyi, geboren 1952 in Ungarn, ist Kunsttheoretiker, Literaturwissenschaftler und Essayist. Er arbeitete auch als Dramaturg an verschiedenen Theatern, übersetzte Stücke zeitgenössischer Dramatiker, unter anderem von Bond, Max Frisch, Heiner Müller. Er ist Übersetzer und Mitherausgeber einer ungarischen Ausgabe der Werke Heinrich von Kleists und lebt in Budapest.

Laszlo Földenyi: Starke Augenblicke. Physiognomie der Mystik

Cover: Laszlo Földenyi. Starke Augenblicke - Physiognomie der Mystik. Matthes und Seitz, Berlin, 2013.
Matthes und Seitz, Berlin 2013
Aus dem Ungarischen von Akos Doma. László F. Földényi untersucht in diesem klassischen Essay jene Augenblicke, die in der abendländischen Tradition als mystisch, kathartisch, erschütternd oder ekstatisch…

Laszlo Földenyi: Schicksallosigkeit. Ein Imre-Kertesz-Wörterbuch

Cover: Laszlo Földenyi. Schicksallosigkeit - Ein Imre-Kertesz-Wörterbuch. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2009.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2009
Aus dem Ungarischen von Akos Doma. Imre Kertesz ist längst ein Klassiker der europäischen Literatur nach 1945. In seinen Romanen, Essays und Tagebüchern beschäftigt sich der Literaturnobelpreisträger…

Laszlo Földenyi: Dostojewski liest in Sibirien Hegel und bricht in Tränen aus.

Cover: Laszlo Földenyi. Dostojewski liest in Sibirien Hegel und bricht in Tränen aus. Matthes und Seitz, Berlin, 2008.
Matthes und Seitz, Berlin 2008
Aus dem Ungarischen von Hans Skirecki. Wir wissen: Geschichte wird geschrieben von den Siegern. Aber nicht die Besiegten sind die Opfer der Geschichte. Denn schlimmer als besiegt zu sein, ist es, des…

Laszlo Földenyi: Heinrich von Kleist. Im Netz der Wörter

Cover: Laszlo Földenyi. Heinrich von Kleist - Im Netz der Wörter. Matthes und Seitz, Berlin, 1999.
Matthes und Seitz, München 1999
Földényis Buch ist keine Monographie, eher eine Kleist-Enzyklopädie. Es ist ein Quasi-Wörterbuch, ein Kaleidoskop psychologischer, literarischer, philosophischer Themen zum Werk und der Person Kleists.…