Krikor A. Melikyan

Krikor A. Melikyan, Schauspieler, Hörspiel- und Drehbuchautor, Lyriker, Erzähler; 1924 als Sohn armenischer Emigranten in Köln geboren. Ende der vierziger Jahre Schauspielschüler, Schauspieler und Regieassistent bei Gustaf Gründgens in Düsseldorf. Nach Stadttheaterstationen von Bochum bis Bern vereitelte 1961 der Bau der Berliner Mauer sein Engagement an Helene Weigels (Ost-)"Berliner Ensemble" - stattdessen spielte er bei Erwin Piscator an der (West-Berliner) "Freien Volksbühe", am avantgardistischen "Forum-Theater" am Kurfürstendamm und leitete die Off-Bühne "diogenes", bis Boleslav Barlog ihn 1964 ans "Schiller-Theater" holte. Zugleich schrieb er Hörspiele und -bilder, erhielt für das Drehbuch zu "Alkestiade 73" den Förderpreis des Bundesfilmpreises und übertrug armenische Lyrik ins Deutsche. Der Schauspieler-Poet Krikor A. Melikyan lebt in Berlin.

Krikor A. Melikyan: Damals, und ein Koffer. Erzählungen

Das Arsenal Verlag, Berlin 2005
Mit 13 Zeichnungen von Ingrid A. Schmidt. Drei Anekdoten vom Leben am äußersten Rand der jüngeren deutschen - und schließlich zugespitzt: West-Berliner Geschichte, gewissermaßen aus dem Koffer der Pandora.…