Jörg Dünne

Jörg Dünne lehrt seit 2009 als Professor für Romanistische Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt.

Jörg Dünne: Die kartografische Imagination. Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit

Cover: Jörg Dünne. Die kartografische Imagination - Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2011.
Wilhelm Fink Verlag, München 2011
Landkarten dienen nicht nur zur Orientierung im physischen Raum, sondern sie steuern auch Imaginationspraktiken. Jörg Dünnes Studie widmet sich der frühneuzeitlichen Entstehung solcher Praktiken anhand…