Buchautor

Joachim Sartorius

Joachim Sartorius, geboren 1946 in Fürth als Sohn eines Diplomaten, studierte Jura und war anschließend im diplomatischen Dienst in New York, Istanbul, Prag und Zypern. 1996 wurde er Generalsekretär des Goethe-Instituts. Von 2001 bis Ende 2011 leitete er die Berliner Festspiele. Sartorius ist auch als Lyriker und Übersetzer hervorgetreten. Er ist Herausgeber der Gesammelten Werke von Malcolm Lowry und William Carlos Williams, Übersetzer von u.a. John Ashbery, Wallace Stevens und E.E. Cummings. Zuletzt erschien von ihm der "Atlas der neuen Poesie" , der Gedichtband "Keiner gefriert anders" sowie "Minima Poetica". Joachim Sartorius ist mit der Literaturagentin Karin Graf verheiratet und lebt in Berlin.

Joachim Sartorius: Für nichts und wieder alles

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2016
ISBN 9783462048223, Gebunden, 96 Seiten, 15.00 EUR
Joachim Sartorius bewohnt das zwielichtige und fruchtbare Territorium, wo Orient und Okzident sich begegnen. In seinem neuen, lange erwarteten Gedichtband finden wir seine halb imaginierten, halb realen…

Joachim Sartorius (Hg.): Niemals eine Atempause

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2014
ISBN 9783462046915, Kartoniert, 348 Seiten, 22.99 EUR
Mit seinem "Handbuch der politischen Poesie" entwirft Joachim Sartorius eine Weltkarte der Katastrophen und Aufbrüche, die das vergangene Jahrhundert prägten - vom armenischen Genozid bis zum Vietnamkrieg,…

Joachim Sartorius: Die Prinzeninseln

Cover
Marebuchverlag, Hamburg 2009
ISBN 9783866481169, Gebunden, 127 Seiten, 18.00 EUR
Istanbul vorgelagert, entlang der asiatischen Küste des Marmarameers befinden sich die Prinzeninseln: ein Archipel von ungewöhnlicher Schönheit und natürlicher Pracht, der seit jeher als maritimer Vorort…

Joachim Sartorius: Hotel des Etrangers

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2008
ISBN 9783462040326, Gebunden, 76 Seiten, 16.95 EUR
Reisen, Erinnern, Meditieren - Gedichte von Joachim Sartorius. Er bleibt darin seinen großen Themen treu. Das sind die Sinnlichkeit und die Vergänglichkeit, die körperliche Liebe und ihr großer Bruder,…

Joachim Sartorius (Hg.): Zwischen Berlin und Beirut

Cover
C. H. Beck Verlag, München 2007
ISBN 9783406563683, Gebunden, 288 Seiten, 24.90 EUR
Mit einem Vorwort von Navid Kermani. Autoren aus Deutschland treffen Kollegen in Ländern des Nahen Ostens, dann kommen diese zum Gegenbesuch nach Deutschland, und aus den wechselseitigen Erfahrungen entsteht…

Joachim Sartorius: Das Innere der Schiffe

Cover
DuMont Verlag, Köln 2006
ISBN 9783832179786, Gebunden, 259 Seiten, 22.90 EUR
Die versammelten Essays des Dichters, Übersetzers, Kulturdiplomaten und Intendanten der Berliner Festspiele Joachim Sartorius umspielen in ihrem Titel die Troerinnen des Euripides: "Nie war ich im Inneren…

Joachim Sartorius: Ich habe die Nacht

Cover
DuMont Verlag, Köln 2003
ISBN 9783832178338, Gebunden, 90 Seiten, 17.90 EUR
Seine Reisen zwischen Kontinenten, Kulturen und Epochen, seine Begegnungen, Beobachtungen und Lektüren trägt Joachim Sartorius in "Ich habe die Nacht" zusammen: Ein Museum zeitgenössischer Poesie, dessen…

Joachim Sartorius: In den ägyptischen Filmen

Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783518397527, Taschenbuch, 101 Seiten, 6.50 EUR
Mit einem Nachwort von Cees Nooteboom. Fast die Hälfte seines Lebens hat Joachim Sartorius im Ausland verbracht, in Nordafrika, Istanbul. Zypern. Mit "In den ägyptischen Filmen" liegt nun ein Lyrikband…

Joachim Sartorius (Hg.): Alexandria

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart 2001
ISBN 9783421054975, Gebunden, 316 Seiten, 34.77 EUR
Von Alexander dem Großen gegründet, zu Zeiten der Ptolemäer ein zweites Athen, wuchs Alexandria im 19. und frühen 20. Jahrhundert zu neuer Größe und wurde zum Fluchtpunkt ganzer Schriftstellergenerationen.…

Joachim Sartorius (Hg.): Minima poetica

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 1999
ISBN 9783462027877, gebunden, 194 Seiten, 19.43 EUR
Es ist paradox: die Lyrik hat sich gegen alle Anfechtungen und alle Versuche, sie für tot zu erklären, als resistent erwiesen. Die Gedichte von Seamus Heaney und Inger Christensen, von Anne Duden und…