Helmut Börsch-Supan

Helmut Börsch-Supan , geboren 1933 in Köln, ist ein deutscher Kunsthistoriker und Autor zahlreicher Publikationen in allen Sparten der bildenden Kunst. Helmut Börsch-Supan studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie in Köln, Hamburg, Freiburg und Berlin. Von 1961 bis 1995 war er Mitarbeiter der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Berlin. Heute ist er Honorarprofessor am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin. Als Kunsthistoriker und Autor beschäftigt sich Börsch-Supan vor allem mit der deutschen Malerei des 18. und 19. Jahrhunderts, unter anderem mit Caspar David Friedrich. Darüber hinaus veröffentlichte er zahlreiche Werke zur Architektur und Bildhauerei vor allem aus der Region Berlin und Brandenburg, darunter mehrere Werke zu Karl Friedrich Schinkel.(Mit Wikipedia)

Helmut Börsch-Supan: Caspar David Friedrich. Gefühl als Gesetz

Cover: Helmut Börsch-Supan. Caspar David Friedrich - Gefühl als Gesetz. Deutscher Kunstverlag, München, 2008.
Deutscher Kunstverlag, München 2008
Mit 8 farbigen und 108 schwarzweißen Abbildungen. Aufbauend auf früheren Arbeiten zur Bildform und zur Symbolsprache, einem Werkverzeichnis und einer Quellensammlung wird hier ein neuer, bisher weitgehend…