Harald Bodenschatz

Harald Bodenschatz ist Professor für Planungs- und Architektursoziologie an der TU Berlin. Seine Schwerpunkte sind Forschungen zur Stadtbaugeschichte und zum nachmodernen Städtebau.

Harald Bodenschatz: Städtebau für Mussolini. Auf der Suche nach der neuen Stadt im faschistischen Italien

Cover: Harald Bodenschatz (Hg.). Städtebau für Mussolini - Auf der Suche nach der neuen Stadt im faschistischen Italien. DOM Publishers, Berlin, 2011.
DOM Publishers, Berlin 2011
Mit 500 zum Teil farbigen Abbildungen. Der Städtebau des faschistischen Italien ist in Deutschland - jenseits der Zirkel weniger Spezialisten - nahezu unbekannt. Auch in den Überblickswerken des europäischen…

Harald Bodenschatz/Ulrike Laible: Großstädte von morgen. Internationale Strategien des Stadtumbaus

Cover: Harald Bodenschatz (Hg.) / Ulrike Laible (Hg.). Großstädte von morgen - Internationale Strategien des Stadtumbaus. Verlagshaus Braun, Berlin, 2008.
Verlagshaus Braun, Berlin 2008
Großstädte sind heute Labore eines harten gesellschaftlichen Strukturwandels. Sie sind zum Stadtumbau gezwungen, um sich im weltweiten ökonomischen Wettbewerb behaupten zu können. Sie versuchen ihre Zentren…

Harald Bodenschatz/Christiane Post: Städtebau im Schatten Stalins. Die internationale Suche nach der sozialistischen Stadt in der Sowjetunion 1929-1935

Cover: Harald Bodenschatz (Hg.) / Christiane Post (Hg.). Städtebau im Schatten Stalins - Die internationale Suche nach der sozialistischen Stadt in der Sowjetunion 1929-1935. Verlagshaus Braun, Berlin, 2004.
Verlagshaus Braun, Berlin 2004
Herausgegeben von Harald Bodenschatz und Christiane Post. Keine Diskussion über den Städtebau ist ideologisch so aufgeladen wie die Debatte über den frühstalinistischen Städtebau. Nirgendwo sonst in Europa…