Gunnar Heinsohn

Gunnar Heinsohn, geboren 1943 in Gynia/Polen, studierte Soziologie, Geschichte, Psychologie, Wirtschaftslehre und Theologie an der Freien Universität Berlin. Er promovierte in Sozialwissenschaft und in Wirtschaftstheorie. Seit 1984 ist er Professor der Sozialpädagogik an der Universität Bremen. Schwerpunkte seiner Forschung bilden Geschichte und Theorie der Zivilisation.

Gunnar Heinsohn: Söhne und Weltmacht. Terror im Aufstieg und Fall der Nationen

Cover: Gunnar Heinsohn. Söhne und Weltmacht - Terror im Aufstieg und Fall der Nationen. Orell Füssli Verlag, Zürich, 2003.
Orell Füssli Verlag, Zürich 2003
Nicht Religionen, Stammesfehden oder Armut sind die Hauptgründe für die anwachsende Eskalation des Terrorismus. Vielmehr sorgt ein übergroßer Anteil von Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung für tödliche…