Gundula Wolter

Gundula Wolter, geboren 1951 in Frankfurt/Main hat an der Hochschule für bildende Künste in Kassel Grafik Design und Bildende Kunst studiert. Seit 1994 lehrt sie als Kultur- und Modehistorikerin an Universitäten und Kunsthochschulen, u. a. an der Hochschule der Künste Berlin (Fakultät Gestaltung), der Kunsthochschule Berlin-Weissensee (Modedesign und Bühnenbild/ Bühnenkostüm) und am Institut für Textilgestaltung/ Didaktik und Kulturgeschichte der Textilien an der Universität Dortmund. Seit 1998 Gastprofessorin an der Universität der Künste Berlin, Institut für Experimentelles Bekleidungs- und Textildesign, Klasse Vivienne Westwood.

Gundula Wolter: Teufelshörner und Lustäpfel. Modekritik in Wort und Bild 1150-1620

Cover: Gundula Wolter. Teufelshörner und Lustäpfel - Modekritik in Wort und Bild 1150-1620. Jonas Verlag, Marburg, 2002.
Jonas Verlag, Marburg 2002
Mit 185 SW- und 3 Farbabbildungen. Aufwändige Kleider, die die gottgewollte Bedeckung menschlicher Blöße nach dem Sündenfall konterkarierten, wurden in unserem Kulturkreis seit frühchristlicher Zeit als…