Gideon Behrendt

Geboren als Günther Behrendt 1924 in Berlin. Mit dem 1. Kindertransport im Dezember 1939 entkommt er nach England. Nach dem Kriege wandert er 1947 nach Palästina aus. Teilnahme am Bürgerkrieg zunächst im Untergrund, dann als Soldat. 1957 als Captain entlassen. Arbeit in einer Fabrik; von 1964 bis 1984 Inhaber einer Reitschule; anschließend bis 1998 Sonderpädagoge für Behinderte. Seine Erinnerungen schrieb er unter dem Eindruck eines Besuches in seiner Heimatstadt Berlin.

Gideon Behrendt: Mit dem Kindertransport in die Freiheit. Vom jüdischen Flüchtling zum Corporal O'Brian

Cover: Gideon Behrendt. Mit dem Kindertransport in die Freiheit - Vom jüdischen Flüchtling zum Corporal O'Brian. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002
Das Lebensbild eines jüdischen Berliner Jungen, der 1939 fliehen konnte, sich in der Fremde durchschlagen musste, blutjung als britischer Soldat gegen Hitler kämpfte, das Rheinland als Besatzungssoldat…