Gerd Kempermann

Gerd Kempermann, geboren 1965 in Köln, arbeitete unter anderem am Salk-Institute in La Jolla, USA, and am Max Delbrück Centrum in Berlin. Seit 2007 ist er Professor am CRTD, dem DFG Forschungszentrum für Regenerative Medizin an der TU Dresden. Konkret beschäftigt er sich mit der Frage, wie lebenslang aus Stammzellen des Gehirns neue Nervenzellen entstehen und wie dieser Vorgang reguliert wird.

Gerd Kempermann: Neue Zellen braucht der Mensch. Die Stammzellforschung und die Revolution der Medizin

Cover: Gerd Kempermann. Neue Zellen braucht der Mensch - Die Stammzellforschung und die Revolution der Medizin. Piper Verlag, München, 2008.
Piper Verlag, München 2008
Stammzellen sind Zellen, von denen andere Zellen "abstammen". Und weil die Wissenschaftler diesen lebenslangen Prozess der "Selbsterneuerung" Stück für Stück besser verstehen, werden Therapien möglich,…