Gerd Haffmans

Gerd Haffmans, 1944 in Altenberge geboren, war Lektor und Direktor des Diogenes Verlags. 1982 gründete er zusammen mit Urs Jakob und Thomas Bodmer den Haffmans Verlag, der 2001 Konkurs anmelden musste. Seit 2012 arbeitet Gerd Haffmans für Zweitausendeins, wo im November 2013 die von ihm edierten Tagebücher von Edmond und Jules de Goncourt erschienen.

Gerd Haffmans: Die komischen deutschen Erzähler. 119 gewetzte Geschichten aus 400 Jahren

Cover: Gerd Haffmans (Hg.). Die komischen deutschen Erzähler - 119 gewetzte Geschichten aus 400 Jahren. Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Leipzig, 2015.
Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Leipzig 2015
Gerd Haffmans hat 119 Geschichten um die Wechselfälle des Lebens gruppiert und zum Lachen, Grinsen oder auch zu divertiertem Lippenkräuseln freigegeben. Aber immer um dem Sein mit Leichtigkeit zur Erträglichkeit…