Flurin Spescha

Flurin Spescha, 1958-2000, geboren in Chur, aufgewachsen im zweisprachigen Graubünden, studierte Romanistik und Literaturkritik und arbeitete als freischaffender Schriftsteller und Übersetzer in Zürich. Seine zweisprachigen Arbeiten umfassen Prosa, Lyrik, Essays, Kolumnen und wurden mehrfach ausgezeichnet.

Flurin Spescha: Wie wärs mit etwas Meer. Deutsch/Rätoromanisch

Cover: Flurin Spescha. Wie wärs mit etwas Meer - Deutsch/Rätoromanisch. Pendo Verlag, München, 2002.
Pendo Verlag, Zürich 2002
Mit einer CD. Der Sammelband, der aus Anlaß seines zweiten Todestages erscheint, dokumentiert die bemerkenswerte Breite seines künstlerischen Schaffens. Die Texte, von denen die meisten bisher unveröffentlicht…