Ferdinand von Saar

Ferdinand von Saar, 1833 in Wien geboren, entstammt einer geadelten Beamtenfamilie. 1849 trat er auf Anweisung seines Vormunds in das Heer ein, nahm aber 1860 seinen Abschied, um sich der Literatur zu widmen. Wegen seiner Schulden aus der Militärzeit war er in den folgenden Jahren mehrfach in Haft. Erst 1871 befreite ihn die Geldzuwendung einer Gönnerin. 1890 bekam er den Franz-Josephs-Orden verliehen, am Festblatt zu seinem sechzigsten Geburtstag 1893 arbeiteten u.a. Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler mit. Zunehmend verdüsterten aber Krankheit und Erfolglosigkeit sein Leben. 1906 nahm er sich das Leben.

Norbert Miller/Ferdinand von Saar: Schloss Kostenitz. da capo Essay

Cover: Norbert Miller / Ferdinand von Saar. Schloss Kostenitz - da capo Essay. Mayer Verlag, Stuttgart, 1999.
Mayer Verlag, Stuttgart 1999
1 Abbildung. Herausgegeben von Inge Thöns. Ein Jahrhundert liegt zwischen dem Essay "Camera Obscura", mit dem Norbert Miller die Fin de Siecle-Erzählkunst Ferdinand von Saars wieder heranholt, und dessen…