Feng Li

Feng Li, geboren 1963 in Shenyang im Nordosten der Volksrepublik China, lebt in Beijing. Von 1985 bis 1990 arbeitete sie als Journalistin in Tibet. Nach der Rückkehr nach China war sie sieben Jahre lang wissenschaftliche Mitarbeiterin mit dem Schwerpunkt Theatertheorie am Liaoning Forschungsinstitut für Kunst. Sie übersetzte zehn Kinderbücher von Janosch ins Chinesische und veröffentlichte sieben eigene Bücher.

Feng Li: Ein vermeintlicher Herr. Roman

Cover: Feng Li. Ein vermeintlicher Herr - Roman. Ostasien Verlag, Großheirath, 2009.
Ostasien Verlag, Gossenberg 2009
Aus dem Chinesischen von Ulrich Kautz. Der Roman erzählt die Geschichte eines Mannes in mittleren Jahren - unglücklich verheiratet, zeugungsunfähig, mit spärlichem Haarwuchs -, der sich Mitte der neunziger…