Eva Mändl Roubickova

Eva Mändl Roubickova, geboren 1921 in Zatec (Saaz), wurde im Dezember 1941 mit ihrer Familie nach Theresienstadt deportiert. Seit ihrer Befreiung aus dem Ghetto im Mai 1945 lebt sie in Prag.

Eva Mändl Roubickova: 'Langsam gewöhnen wir uns an das Ghettoleben'. Ein Tagebuch aus Theresienstadt

Cover: Eva Mändl Roubickova. 'Langsam gewöhnen wir uns an das Ghettoleben' - Ein Tagebuch aus Theresienstadt. Konkret Literatur Verlag, Hamburg, 2007.
Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2007
Herausgegeben von Veronika Springmann. Das Tagebuch der Eva Mändl Roubikova ist ein einmaliges Zeitdokument über die Lebensbedingungen im Ghetto Theresienstadt, das, obwohl ursprünglich auf Deutsch verfasst,…