Erich Auerbach

Erich Auerbach (1892-1957) war Professor in Marburg, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Er emigrierte nach Istanbul und lehrte später als Professor für Literaturwissenschaften an der Yale University. Auerbach interessierten besonders Werke der italienischen Großmeister wie Dante und Vico, dessen philosophisches Hauptwerk "Die neue Wissenschaft" er übersetzte. Mit seinem Buch "Mimesis" von 1946 schuf er das Standardwerk für die Geschichte des Realismus in der europäischen Literatur.

Erich Auerbach: Kultur als Politik. Aufsätze aus dem Exil zur Geschichte und Zukunft Europas

Cover: Erich Auerbach. Kultur als Politik - Aufsätze aus dem Exil zur Geschichte und Zukunft Europas. Konstanz University Press, Konstanz, 2014.
Konstanz University Press, Konstanz 2014
Herausgegeben von Christian Rivoletti. Aus dem Türkischen von Christoph Neumann. Über die Exiljahre in der Türkei, in denen der deutsch-jüdische Literaturwissenschaftler Erich Auerbach sein Hauptwerk…

Erich Auerbach: Dante als Dichter der irdischen Welt. 2. Auflage

Cover: Erich Auerbach. Dante als Dichter der irdischen Welt - 2. Auflage. Walter de Gruyter Verlag, München, 2001.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin - New York 2001
Mit einem Nachwort von Kurt Flasch. Der Kulturhistoriker Erich Auerbach (1892-1957) zählt zu den bedeutendsten Kulturwissenschaftlern und Romanisten des 20. Jahrhunderts. Bereits 1929 erschien sein Buch…