Ellen Johnson Sirleaf

Ellen Johnson Sirleaf wurde 1938 in Monrovia/Liberia geboren und war nach ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Harvard im Finanzministerium von Liberia tätig. Nach offener Kritik an der Regierung musste sie ihr Land verlassen. Sie floh in die USA und arbeitete dort unter anderem für die Weltbank und die Vereinten Nationen. Als im Jahr 2005 in Liberia nach Jahren des Terrors endlich wieder demokratische Wahlen stattfanden, konnte sie sich gegen ihren Konkurrenten George Weah durchsetzen und wurde 2006 als Präsidentin vereidigt. Sirleaf ist Mutter von vier Kindern und hat sechs Enkel.

Ellen Johnson Sirleaf: Mein Leben für Liberia. Die erste Präsidentin Afrikas erzählt

Cover: Ellen Johnson Sirleaf. Mein Leben für Liberia - Die erste Präsidentin Afrikas erzählt. Krüger Verlag, Frankfurt am Main, 2009.
Krüger Verlag, Frankfurt am Main 2009
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Gabriele Herbst. Monrovia, 8. November 2005. Im durch Armut und Bürgerkriege zerrütteten Liberia finden Wahlen statt. Zum ersten Mal in der Geschichte Afrikas kommt…