Dmitrij Chmelnizki

Dmitrij Chmelnizki, 1953 als Sohn des russischen Archäologen und Tadschikistan-Experten Sergej Chmelnizkij in Moskau geboren, ist Architekt und Publizist. Von 1970 bis 1977 studierte er am Polytechnischen Institut Duschanbe in der Tadschikischen Sozialistischen Sowjetrepublik sowie am Repin-Institut für Malerei, Bildhauerei und Architektur in Leningrad. 1987 ging er mit seiner ganzen Familie nach Deutschland, wo er seitdem lebt. Chmelnizki hat Publikationen zur Architektur- und Kunstgeschichte der UdSSR und zur postsowjetischen russischen Gesellschaft veröffentlicht sowie zusammen mit Viktor Suworow den Band "Überfall auf Europa: Plante die Sowjetunion 1941 einen Angriffskrieg? Neun russische Historiker belasten Stalin."

Dmitrij Chmelnizki: Iwan Scholtowski. Architekt des sowjetischen Palladianismus

Cover: Dmitrij Chmelnizki. Iwan Scholtowski - Architekt des sowjetischen Palladianismus. DOM Publishers, Berlin, 2015.
DOM Publishers, Berlin 2015
Mit einem Beitrag von Anastasia Firsowa und ca. 180 Abbildungen. Iwan Scholtowski gilt als Schlüsselfigur der sowjetischen Architektur. 1932 wurde er durch den Wettbewerb für den Palast der Sowjets weltbekannt.…