Carolin Schober

Carolin Schober, geboren 1965, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Stuttgart, bevor sie mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ihre Studien an der University of Toronto fortsetzte. Nach abgeschlossenem Studium war sie beruflich in Frankfurt am Main und zuletzt in Düsseldorf tätig, wo sie an der Heinrich-Heine-Universität 2003 ihre Promotion beendete.

Carolin Schober: Das Auswärtige Amt und die Kunst in der Weimarer Republik. Kunst- und Kunstgewerbeaustellungen als Mittel deutscher auswärtiger Kulturpolitik in Frankreich, Italien und Großbritannien

Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2004
Die "Weimarer Kultur" stand als Metapher für ein modernes und offenes Deutschland: Dies waren überzeugende Grundlagen für die zu Beginn der zwanziger Jahre im Auswärtigen Amt neu konzipierte auswärtige…